NEUFELD CONSULTING
 

01 for mindful brands & projects

Sie sind in der Gründungsphase eines solchen besonderen Vorhabens oder beschäftigen sich mit dessen Neuausrichtigung?

Und widmen sich womöglich gerade jetzt – in diesem Moment – dem Selbstverständnis Ihres Vorhabens: den Essenzen, dem Herausragenden, den klaren Botschaften und Versprechen. Möchten dabei all die Schichten an der Oberfläche abtragen, die Nebenschauplätze zur Seite stellen, um den Kern der Dinge freizulegen, zu präzisieren. Um damit eine richtig gute Grundlage, ein Reservoir an stimmenden und stimmigen Beschreibungen für eine tragfähige und resonanzstarke Marken-, Projekt-, Unternehmenskommunikation zu schaffen.

Sie wünschen sich einen umfassend versierten Ansprechpartner. Einen verlässlichen Wegbegleiter und inspirierenden Mitdenker, der auf Zeit an Ihr Vorhaben andockt. Einen lösungsorientierten Mitgestalter und engagierten Hands-on-Umsetzer?

Nun:

 

Elisabeth Neufeld, leidenschaftliche Multiplayerin für Marken- und Unternehmenskommunikation. Mit Liebe für entschlossene Menschen, für spannende, zukunftsweisende Aufgabenstellungen. Vielseitig interessierte und neugierige Denkerin mit Gespür für den Kern der Dinge, gleichzeitig aber auch für die großen Zusammen­hänge, für das noch Fehlende oder noch zu wenig Konkrete. Und für die richtigen Fragen im rechten Moment.

 

Ebenso leidenschaftliche Fürsprecherin und Protagonistin von Exzellenz im Wesentlichen. Kennerin dessen, was den Unterschied ausmacht. Und welch erstaunliches Potential in so mancher Extraschleife eines Entwicklungs­prozesses zu finden ist. Sodass ein vermeintlicher Mehraufwand genau diesen besonderen Unterschied hervorbringt, um den sich schlussendlich alles dreht, wo alles anknüpft, auf dessen Punkt alles zusammenläuft.

Die goldenen Nuggets eines besonderen Vorhabens
wollen gesucht und gefunden werden.

Und sie werden gefunden!

Immer wieder ein wunderbares Erlebnis, ein sehr besonderer Moment.

 

02 consulting

Der Bogen meiner Beratungs- und Begleitungstätigkeit

Inspirierende Entwicklerin von Lösungsvorschlägen mit Bedacht auf maßvolle Notwendigkeit, alltags­relevante Nutzbarkeit und hohe Wirksamkeit. Leidenschaftliche Umsetzerin mit sorgfältigem Augenmerk auf das große Ganze und gleichermaßen auf die oftmals besonders essenziellen Details. Bei Bedarf tatkräftige Begleiterin durch den gesamten Entwicklungsprozess der Marken- und Unternehmens­kommunikation in Classic & New Media.

Benefits durch meine Art und Weise

Sowohl das große Ganze als auch die essenziellen Details im Blick. Mit großem Augenmerk auf größtmögliche Stimmigkeit in allem. Denn eine unstimmige scheinbare Kleinigkeit kann die Gesamtwirkung signifikant zum Nachteil beeinflussen oder gar dauerhaft beschädigen.

Sowohl die Innensicht als auch jene von außen. Ich tauche ein, docke voll und ganz an, bin Teil des Projekts, als ob es in gewisser Weise meines wäre. Und gleichzeitig bewahre ich bei allen Überlegungen, Lösungsansätzen und Entwicklungen den Blick von außen – in mehrerlei Hinsicht: als theoretischer Konsument, Kunde, Nutzer des betreffenden Angebots und natürlich als Fachfrau für Unternehmens- und Markenkommunikation.

Sowohl das Kopfhirn als auch das Bauchhirn. Im stetigen Austausch und Zuspiel von Gedanken, Ideen, Stimmigkeiten, Ungereimtheiten. Es bedarf ein tiefes, rationales Verständnis einer Aufgaben­stellung auf der Sach- und Fachebene damit eine kreative Lösung am Ende nicht nur kreativ ist, sondern auch „funktioniert“, dienlich ist. Ich liebe beides: Sowohl das fachliche Eintauchen und das Verstehenwollen als auch die kreativen, intuitiven, emotionalen Entwicklungsprozesse.

Das sichere Gespür. Für das, was das Besondere eines Vorhabens ist, was den Unterschied ausmacht, was das Herausragende ist. An welcher Stelle konkret anzusetzen ist, wo die nächsten Schritte liegen und wenn etwas rund und fertig ist. Wenn's richtig und gut ist.

Und richtungsgebend immer im Fokus:
Exzellenz im Wesentlichen

Extrarunde.png

Mein eigener innerer Antrieb bei der Mitwirkung an Entwicklungsprozessen kommt erst dann zur Ruhe, wenn in den wesentlichen Belangen – ob in den richtig großen oder den vermeintlich kleinen – die Dinge richtig und gut geworden sind. Wenn für den Moment nichts Signifikantes offen ist, vorerst kein weiteres Verbesserungs­potential sichtbar oder spürbar ist. Das bedeutet für mich Exzellenz im Wesentlichen.

 

Dass zur Erreichung dieser so richtungsweisenden Entwicklungspunkte die eine oder andere Extraschleife not.wendig ist, versteht sich letztlich von selbst. Doch der Zugewinn des nochmaligen Hinschauens und Tiefergehens ist so oft von so großer Bedeutung. Sodass eine möglicherweise anfängliche Scheu vor einem scheinbaren Mehraufwand ganz rasch dem Spaß und der Neugierde für diesen ungemein spannenden Prozess Platz macht.

Im Wissen um diesen besonderen Moment, wenn ein goldener Nugget eines Vorhabens ganz plötzlich auf dem Tisch liegt.

 

03 designing

Entwicklung eines neuen Kommunikationsdesigns oder Weiterentwicklung eines bestehenden

Brand Design  Entwicklung von Unternehmens-, Marken- und Produktnamen auf der Grundlage des erarbeiteten Selbstverständnisses, deren graphische Umsetzung als Unternehmensmarke (Logo) und Produkt­marken, Entwicklung der Unternehmens-Subline (fixe Tagline eines Logos) zur Präzisierung des Selbst­ver­ständ­nisses eines Unternehmens, eines Angebots sowie Entwicklung variabler Slogans für aktuelle Marketingmaßnahmen.

 

Corporate Design  Entwicklung eines durchgängigen Gestaltungskonzepts für Visitenkarte, Brief und andere Drucksorten, Präsentationsvorlagen, Folder und Flyer, Plakate und Banner, Give-Aways u.a.m.

 

Webdesign  Entwicklung einer stimmigen, visuell und technisch zeitgemäßen Website-Umsetzung, mit möglichst schlankem Seiten-Aufbau und einer bedienungs­freund­lichen Seiten-Navigation, vollständiger Content-Support,  Bild- und Video-Support sowie Durchführung der laufenden Website-Pflege (bei geringem Umfang) oder auch Training und begleitender Support bei eigenständiger Website-Pflege.

 

Corporate Wording  Entwicklung von Textbausteinen, von kreativen Begrifflichkeiten und besonderen Schreib­weisen, Entwicklung von Stories für Website und Marketing.

Communication and marketing tools  Entwicklung und Umsetzung innovativer und passgenauer Konzeptionen von hoher Nutzbarkeit – bis hin zu Content Marketing Support für Social Media, Blog und Website.

So manch anderer individueller Bedarf mehr.
Im Full-Service-Paket oder als einzelner Support.

 

04 mentoring

Was für eine Zeit, die wir gerade erleben.

Auch ich habe in den letzten Monaten einen Gang zugelegt im Hinterfragen, Schärfen, Erforschen, Neuausrichten … und im Treffen von Entscheidungen. Ob dies tatsächlich der Pandemie geschuldet ist und den gewonnenen neuen Blickwinkeln auf so manches? Oder wäre es ohnehin in der laufenden Weiterentwicklung meines Angebots so gekommen? – Unerheblich. Es war an der Zeit, einen lange gehegten Herzenswunsch umzusetzen und "alte" Bedenken hinter mir zu lassen.

Ich stelle ab sofort einen Teil meiner zeitlichen Kapazitäten entschlossenen Menschen mit außergewöhnlichen Vorhaben in Form individueller Mentoring-Projekte zur Verfügung.

Mit meinen gesamten Ressourcen, meinem stetig wachsenden "Bauchladen", allem Wissen und Können, allen Interessen und Erfahrungen. Mit meinen Begabungen, meiner Neugierde – die größer ist denn je – und meinem Vertrauen darauf, dass letztlich alles gut, nein besser werden wird. Denn es ist Zeit für echte Entwicklungssprünge in so vielem. Es ist Zeit für eine Zeitenwende.

Mit diesem besonderen Angebot möchte ich mit anpacken, damit wunderbare, zukunftsweisende Ideen mit eingeschränkter wirtschaftlicher Ausgangssituation in eine aussichtsreiche Umsetzung kommen.
Und ich bin bereit, dafür Risiko zu übernehmen.

Indem der Aufwand meines Mitwirkens grundsätzlich nur bei wirtschaft­lichem Erfolg des betreffendes Mentoring-Projekts zur Verrechnung kommt – ausge­nommen eines anerkennendes Abschlags­honorars (nähere Informationen). Sollte die Zeit für die wunderbare Idee eines Mentoring-Projekts trotz aller Bemühungen und entgegen allen Erwartungen nicht reif sein und das Projekt nicht in Umsetzung und erfolgreiche Etablierung kommen, dann verbuche ich meine geleistete Mitwirkung ansonsten unter “Erfahrungsschatz” – und fertig.

 

Es liegt auf der Hand, dass diese recht ungewöhnliche Form einer Zusammenarbeit im Vorfeld zwei zentrale Schritte erforderlich macht: Zunächst ein ausführliches “Abklopfen” für beide Seiten, für ein gutes gegenseitiges Kennenlernen, auf fachlicher Projektebene, wie auch auf persönlicher Ebene. Und zum anderen eine individuell zu definierende, verbindliche Vereinbarung der Zusammenarbeit als äußeres Zeichen einer gemeinsamen Vertrauensbasis.

Wie kommt es zu einem Mentoring-Projekt?

Szenario mit individuellem Spielraum

01

Erstkontakt von Ihrer Seite samt erster Informationen zu Ihrem Vorhaben per E-Mail.
Zeitnahe Rückmeldung meinerseits mit Terminvorschlag für ein erstes Telefonat.

02

Erstes Telefonat, um spontane Fragen und Rückfragen zu klären. Ein erstes beiderseitiges "Abklopfen", ob die grundsätzlichen Voraussetzungen für eine Mentoring-Zusammenarbeit gegeben sind. Wenn ja, Beginn der „Mentoring-Bewerbung”.

03

Beginn der Mentoring-Bewerbung

Persönlicher Ersttermin (bei größerer örtlicher Entfernung auch über Zoom o.ä. möglich) mit einer Dauer von 1,5 bis 2 Stunden. Tiefergehendes "Abklopfen", thematisches, fachliches und persönliches Kennenlernen. Meist erste konkrete Überlegungen und Anregungen meinerseits inklusive. Ebenso inklusive Informationen zu den fixen Bestandteilen der Rahmenbedingungen einer allfälligen Mentoring-Zusammenarbeit u.a.m.

04

In den darauf folgenden Tagen:

Beide Seiten überlegen und entscheiden für sich, ob für Ihr Vorhaben eine Zusammenarbeit auf Mentoring-Basis das Richtige ist.

05

WENN eine Zusammenarbeit von Ihrer Seite nicht gewünscht wird:
Kein Problem, durch den bis hierhin entstandenen Zeitaufwand sind für Sie keine Kosten entstanden.

WENN eine Begleitung Ihres Vorhabens von meiner Seite nicht möglich sein sollte:
Ausführliche Begründung für meine Entscheidung samt Anregungen, Informationen und Tipps für Ihr weiteres Vorgehen.

WENN eine Zusammenarbeit auf Mentoring-Basis beide Seiten befürworten:
Festlegung aller Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit in Form einer individuellen Projekt-Vereinbarung.

06

Individuelle Projekt-Vereinbarung

Fixe Bestandteile (wie Abschlagshonorar, Ansprechpartner auf Kundenseite und einige wenige mehr) und variable Inhalte je nach Aufgabenstellung, gemeinsame Erstellung eines Stufenplanes der Verrechnung meines Aufwands bei erfolgreicher Projekt-Umsetzung entsprechend dem laufenden wirtschaftlichen Erfolg, Festlegung der Modalitäten der Zusammenarbeit u.a.m.

07

Beginn der gemeinsamen Projektarbeit im individuell vereinbarten Modus. Die Art und Weise meines Mitwirkens im Rahmen eines Mentoring-Projekts wird sich an keinem Punkt von herkömmlichen Projekt-Aufträgen unterscheiden.

Ihr Vorhaben bekommt bei Bedarf das volle Programm.

Ich freue mich auf all die besonderen Vorhaben,
die ich auch auf diesem Wege kennenlernen werde.

 

Ob Sie nun im herkömmlichen Projektsinne oder an einem Mentoring-Projekt Interesse haben  Sie sind herzlich zu einem unverbindlichen Austausch über Ihr Vorhaben eingeladen. Ich freue mich auf Ihr E-Mail.

05 apropos

Aktuelles und Gedankensplitter aus eigener Feder sowie  inspirierende Fundstücke, die ich gerne teile