LOOPS, FLIPS & TWISTS



Haben auch Sie immer wieder das Gefühl: UND TÄGLICH GRÜSST MICH DAS MURMELTIER!

Warum befinden wir uns immer wieder in den gleichen Denkschleifen? Oder tappen gar in die doch schon bekannten Denkfallen? Weil Entwicklungen und Wandlungen einfach in SCHLEIFEN stattfinden. Mal braucht es mehr davon, mal weniger. Mal geht es schneller, mal dauert es länger.

Für manch essenzielle Entwicklungssprünge müssen wir mitunter auch ein Rad, einen Salto oder gar einen eingesprungen dreifachen Rittberger drehen. Deshalb:

Sind, bleiben, werden wir geduldiger. Mit uns selbst ...und auch mit den anderen.

Im Wissen, dass der Tag kommt, an dem das Murmeltier – zumindest für diese eine Entwicklung – seine Aufgabe erfüllt hat. :)

 

Es braucht einfach seine Zeit – bis unsere Erkenntnisse, unsere Entschlüsse in allen unseren Zellen wirklich angekommen sind. Wir alle gehen doch den Weg des Murmeltieres – die einen mehr, die anderen weniger. Doch: Irgendwann haben wir einen essenziellen Punkt durch und durch verstanden, es in unseren Zellen dauerhaft eingebaut. Haben diese Hürde dauerhaft genommen.

Um dann gewappnet zu sein, für das nächste Murmeltier. – Echt jetzt? Yesss. ;)