MIS EN PLACE


Alle Dinge gut beisammenhaben, bevor man mit dem Eigentlichen beginnt. Eine Arbeitsweise, die aber nicht nur in der Gourmetküche ihren Platz hat.

Eine gute Vorbereitung ist ganz, ganz ... ganz oft die entscheidende Zutat eines erfolgreichen Gelingens. Ja! So können wir es auf den Punkt bringen. Abgesehen vom vermutlich aufkommenden Gusto – drängt sich da nicht gerade die Frage auf:

Was zählt denn aktuell zum MIS EN PLACE in meiner Tätigkeit?

Was sollte in meinem aktuellen Tun, für mein aktuelles Projekt ... IMMER gut vorbereitet, griffbereit sein? Was sollte alles im Bedarfsfall zur Verfügung stehen, einfach funktionieren?

 

Ein regelmäßiger „vorsorglicher“ Fokus darauf kann mehr als lohnend für uns sein. Damit wir gut im Fluss bleiben, wir womöglich in einem entscheidenden Moment nicht unnötig aufgehalten oder gar ausgebremst werden. Eine gute Vorbereitung in unseren Arbeitsabläufen gehört vermutlich zu den effektivsten Skills für einen sorgsamen Umgang mit unserem Zeit- und Energiehaushalt. Und ist ein ganz wesentliches Instrument für ein gutes Weiterkommen, für ein erfolgreiches Gelingen.

Auch ich werde mich jetzt zu Jahresbeginn mal wieder daran machen, „meine 7 Zwetschken“ – wie wir in Österreich gerne sagen – zu sortieren und zu polieren. Um sie bei Bedarf dann gut beisammenzuhaben.